Model Katharina Penelope


Katharina hat bei mir als Assistentin begonnen und ist mittlerweile das Gesicht welches am häufigsten bei mir zu sehen ist. Hier ist das kleine Interview mit ihr. Hallo Katharina! Stell Dich doch kurz vor – wie bist du zum Modeln gekommen?

Hallo Tanja! Ich bin 20 Jahre jung und bin geboren und aufgewachsen im wunderschönen Wien. Zum Modeln bin ich eigentlich nur durch Zufall gekommen, als der Sohn meiner Nachbarin mich gefragt hat, ob er mich für sein Portfolio fotografieren darf. Mit den entstandenen Bildern habe ich mich in den diversen Facebook Fotografie Gruppen vorgestellt und so ist eines zum anderen gekommen. Machst du noch etwas anders neben dem Modeln?

Ich bin derzeit Schülerin an einer HTL in Wien - nächstes Jahr steht dann die Matura und das Diplomprojekt für mich an.

Wie hältst du dich geistig und körperlich in Form?

Theoretisch gehe ich dreimal die Woche laufen, und mache zwischendurch ein paar Workouts, in der Praxis funkt mir leider oft der Schweinehund und die Schule dazwischen.

Was waren deine schönsten oder speziellsten Arbeiten, die du im Laufe deiner Zeit als Model gemacht hast?

Hmm.. Schwer zu beantworten, da ich die meisten der Arbeiten schön finde. Ich glaube es kommt für mich mehr auf die Hintergrundgeschichte an, da Fotografie bzw. das Modeln für mich nicht einfach nur vor der Kamera stehen ist, sondern auch die Planung die dahinter steht. Manche Shootings werden monatelang geplant (z.B. das Greifen Shooting), andere Shootings sind ganz spontan und ohne viel Tamtam (z.B. die Kaffeehaus Serie oder das Alone Shooting) entstanden. Beide Arten haben ihren Reiz und jedes Shooting ist einzigartig. Die speziellsten Arbeiten sind für mich definitiv die Fantasy Shootings und/oder das Arbeiten mit den Tieren (Wolfshunde Wotan & Tali, Greifvögel). Es steckt oft viel Zeit und Geld dahinter und die Tiere geben den Bildern einfach nochmal den gewissen Kick.

Gibt es einen Fotografen / ein Model mit dem du unbedingt mal zusammenarbeiten willst?

Viel zu viele um sie alle aufzuzählen, aber um ein Model zu nennen: Angelika Enzersfellner.

Welche Models oder Künstler inspiriert dich?

Inspirationen hole ich mir meistens von Pinterest.

Veröffentlichst du deine Fotos?

Die Bilder die mir besonders gut gefallen, veröffentliche ich auf meiner Facebook Seite.

Gibt es einen Tipp, den du gerne an andere Models weitergeben würdest?

Der Spiegel ist dein bester Freund! Üben, üben, üben.. Ich schaue mir auch gerne Livestreams oder Videos von Shootings auf Facebook oder Instagram an oder versuche vor dem Spiegel Posen nachzuahmen, die ich auf Bildern gesehen habe. Oft gibt es auch Fotografen und Models die kleine Tipps in ihren Blogs veröffentlichen.

Wie sieht für dich ein perfekter Sonntag aus?

Mein Freund und ich nennen die perfekte Sonntagstätigkeit liebevoll "Wertlos sein".

Wo siehst du dich in 5 Jahren?

In 5 Jahren sehe ich mich von einem Werbeplakat oder aus einer Zeitung lächeln.

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter

© 2020 by Manufaktur West.    Impressum

  • Facebook Black Round
  • Instagram Black Round